suche

Aal in Aspik



Zutaten für Rezept: Aal in Aspik
•  100 g Aal
•   Salz
•  1 l Wasser
•  1 Tas. Essig
•   Pfeffer
•  1 Lorbeerblatt
•  6 Wacholderbeeren
•  5 Pfefferkörner
•  1 Möhre, gross
•  8 Gelatine, Blatt, weisse
•  3 Eier; hartgekocht
•  2 Tomaten
•  2 Gewürzgurken
•  1 Bd. Petersilie
•  1 dl Madeira

Zubereitung: Aal in Aspik

Aal in Aspik eignet sich besonders als Abendessen. Aal ausnehmen und säubern. Nicht abziehen. In gleichmässige Stücke schneiden. Leicht salzen. Wasser und Essig aufkochen. Mit Pfeffer, Lorbeerblatt und Pfefferkörner würzen. Geputzte Möhre mit dem Buntmesser in Scheiben schneiden. Reingeben. Den Madeira auch. Aalstücke darin 25 Minuten ziehen lassen. Stücke rausnehmen. Abkühlen lassen. Inzwischen eine Kranzform mit Möhren-, Eier-, Tomaten- und Gurkenscheiben auslegen. Fischsud mit Gelatine dicken. Davon einen Spiegel (das heisst die erste Schicht) über die Scheiben giessen. Leicht andicken lassen. Dann die Schüssel mit den Aalstücken füllen, obendrauf noch mit restlichem Gemüse und Eistücke garnieren. Restlichen Gelatine-Fischsud darüber verteilen. Im Kühlschrank kalt werden lassen. Zum Servieren auf eine Platte stürzen. Beilagen: Toastbrot und Butter oder Bratkartoffeln. Vorbereitung 30 Minuten Zubereitung 40 Minuten * Menü Band 1 Seite 5 ** Gepostet von Gerd Graf Date: Mon, 09 Jan 1995 Stichworte: Fisch, Aal, P7


Rezepte nachschlagen: | Fischgerichte | Meeresfrüchte |



Bewerten Sie "Aal in Aspik"
Vergeben Sie 1 Kochmütze wenn es Ihnen nicht so gut gemundet hat und bis zu 5 Kochmützen für ein Spitzenrezept
Bewertung:

"Aal in Aspik" ähnliche Rezepte



Getrocknete Tomaten



Stichworte: Tomaten, Eingemacht, P1


• zum Rezept Getrocknete Tomaten



Tomate



Pastis und Grenadine in ein Aperitifglas geben, mit Eiswürfeln umrühren und mit Wasser auffüllen. * Nicolai Leymann Mail nicolai@prz.tu-berlin.de von ftp.prz.tu-berlin.de Stichworte: Drinks, Alkoholisch, Getränke


• zum Rezept Tomate



Einlaufsuppe



Einlauf als d=FCnnen Teig anr=FChren und mit Br=FChe kochen. erfasst von Markus Berthold am 11.03.2000


• zum Rezept Einlaufsuppe





Web Analytics