suche

Adorfer Wachsstöckle (Sachsen)



Zutaten für Rezept: Adorfer Wachsstöckle (Sachsen)
•  500 g Mehl
•  30 g frische Hefe
•  4 El. Zucker
•  1 l laufwarme Milch
•  4 El. Butter oder Margarine
•  1 Prise ;Salz
•  1 Tl. Zitronenschale; abgerieben; unbehandelt
•  2 Eier
•   Pflanzenfett zum Ausbacken
•   Puderzucker

Zubereitung: Adorfer Wachsstöckle (Sachsen)

Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken. Zerbröckelte Hefe mit 1 Teelöffel Zucker und etwas Milch verrühren, in die Mulde geben. Mit wenig Mehl zu einem Vorteig ("Stöckle") verrühren. An einem warmen Ort abgedeckt ca. 45 min gehen lassen. Butter (Margarine) in Flöckchen an den Rand setzen, restliche Milch, Salz, Zitronenschale und Eier zu einem glatten Teig verkneten. Kräftig schlagen. Zugedeckt nochmals 45 min gehen lassen. Danach aus dem Teig dünne Rollen drehen, ca. 20 cm lange Stücke abschneiden und die Enden zu einem einfachen Knoten schlingen. Nochmals ca. 15 min gehen lassen. Fett auf 180oC erhitzen und Wachsstöckle darin schwimmend ausbacken. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen und Puderzucker bestreut servieren. Dazu schmeckt Zimtsahne.


Rezepte nachschlagen: | Eierspeise | Pikant | Sachsen |



Bewerten Sie "Adorfer Wachsstöckle (Sachsen)"
Vergeben Sie 1 Kochmütze wenn es Ihnen nicht so gut gemundet hat und bis zu 5 Kochmützen für ein Spitzenrezept
Bewertung:

"Adorfer Wachsstöckle (Sachsen)" ähnliche Rezepte



Quarkweißbrot



Zutaten zu Hefeteig verarbeiten, den Quark vorher durch ein Sieb rühren. Den gegangenen Teig in eine gefettete Kastenform füllen und in 35-40 Minuten bei 190-200° goldgelb backen. Quarkweißbrot sollte bald verbraucht werden, es schmeckt frisch am ...


• zum Rezept Quarkweißbrot



Zwetschenknödel



Einen geschmeidigen Hefeteig Kneten, daraus kleine Klöße formen und in deren Mitte je eine frische oder eine eingeweichte getrocknete Zwetsche stecken. Die gut aufgegangenen Klöße in Salzwasser ca. 20-30 Minuten ziehen lassen und mit Zwetschenkompott .


• zum Rezept Zwetschenknödel



Hefeteig Grundrezept



Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken, Hefe hineinbröckeln, mit lauwarmem Wasser, Salz, Zucker,und etwas Mehl verrühren. Diesen Vorteig qüllen lassen. Ei hinzufügen und alles zu einem festen Teig verkneten. Teig am warme


• zum Rezept Hefeteig Grundrezept





Web Analytics