suche

Appenzeller Fondü



Zutaten für Rezept: Appenzeller Fondü
•  1 Knoblauchzehe
•  1 l Herber Weisswein
•  300 g Emmentaler Käse grob geraffelt
•  400 g Appenzeller Käse grob geraffelt
•  3 El. Stärkemehl
•  2 cl Zwetschgenwasser
•  1 kg Dunkles Baürnbrot; kross, aber nicht zu dunkel

Zubereitung: Appenzeller Fondü

Man kann von dem eine Käse mehr und von dem anderen weniger nehmen. Je höher der Anteil des Appenzellers, desto kräftiger schmeckt die Fondü. Wein in die Fondükachel giessen und erwärmen. Knoblauchzehe hineinpressen. Geraffelten Käse nun nach und nach unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel zugeben. Das Stärkemehl im Kirschwasser verrühren und zugeben, sobald der Käsebrei zu kochen beginnt, weiter rühren und noch einmal aufkochen lassen. Die Fondü auf den Brenner stellen, diesen so regulieren, dass die käsemasse "lächelt", wie man in der Schweiz sagt, also gerade köchelt. Das in Würfeln geschnittene Brot nimmt sich jeder auf seinen Teller und zieht es unter Rühren durch die Fondü. * Quelle: Posted by K.-H. Boller 22.01.1995 Stichworte: Käse, Fondü, Schweiz, P4


Rezepte nachschlagen: | Käsegerichte |



Bewerten Sie "Appenzeller Fondü"
Vergeben Sie 1 Kochmütze wenn es Ihnen nicht so gut gemundet hat und bis zu 5 Kochmützen für ein Spitzenrezept
Bewertung:

"Appenzeller Fondü" ähnliche Rezepte



Neünburger Fondü



Die Knoblauchzehe vierteln und mit dem Wein pürieren. Wein in eine Fondükachel giessen und erwärmen. Käse nach und nach unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel zugeben. Mit Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Das Stärkemehl in Kirschwasser .


• zum Rezept Neünburger Fondü



Appenzeller Fondü



Man kann von dem eine Käse mehr und von dem anderen weniger nehmen. Je höher der Anteil des Appenzellers, desto kräftiger schmeckt die Fondü ;-9 Wein in die Fondükachel giessen und erwärmen. Knoblauchzehe hineinpressen. Geraffelten Käse nun nach


• zum Rezept Appenzeller Fondü



Neünburger Fondü



Die Knoblauchzehe vierteln und mit dem Wein pürieren. Wein in eine Fondükachel giessen und erwärmen. Käse nach und nach unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel zugeben. Mit Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Das Stärkemehl in ...


• zum Rezept Neünburger Fondü





Web Analytics