suche

G




Seite 1 von 373

[1] 2 3 4 5 6 » »»



Gabelbissen Steirereck Teil 1



Für den Gemüsefond die Abfälle der gewaschenen und geputzten Gemüse in ca. 3/4 l Wasser (bezogen auf 6 Portionen) zustellen und mindestens 1/2 Stunde langsam köcheln lassen, abseihen. Für den Geflügelfond Hühnerklein, Zwiebel und ...


• zum Rezept Gabelbissen Steirereck Teil 1



Gabelspaghetti Rösti



Die Gabelspaghetti in 2-3 l kochendes Wasser al dente garen. Eier, Quark und Speisestärke gut verrühren. Gabelspaghetti unterheben. Butter in Pfanne erhitzen und aus jeweils 2 Esslöffeln Gabelspaghettimasse kleine Rösti backen. Tomaten und ...


• zum Rezept Gabelspaghetti Rösti




Gaisburger Marsch



Die Suppenknochen mit Salz, gekörnter Brühe, Pfeffer, geschälter Zwiebel und geputztem, gewaschenem Suppengemüse in 1 1/2 Liter Wasser geben und langsam erhitzen. Wenn das Wasser kocht, das Rindfleisch zugeben. Alles zusammen etwa 2 bis 2 1/2 Stunden


• zum Rezept Gaisburger Marsch



Gaisburger Marsch I



Die Suppenknochen mit Salz, gekörnter Brühe, Pfeffer, geschälter Zwiebel und geputztem, gewaschenem Suppengemüse in 1 1/2 Liter Wasser geben und langsam erhitzen. Wenn das Wasser kocht, das Rindfleisch zugeben. Alles zusammen etwa 2 bis 2 1/2 Stunden


• zum Rezept Gaisburger Marsch I



Gaisburger Marsch II



Rindfleisch waschen, in 1 1/2 l kochendem Salzwasser mit Suppengrün 1 1/2 Std. bei mittlerer Hitze weichkochen. Inzwischen das Gemüse schälen und waschen. Gemüse in Würfel schneiden. Ist das Fleisch gar, herausnehmen und in grobe Würfel schneiden. ..


• zum Rezept Gaisburger Marsch II




Gaisburger Marsch III



Von Gaisburg, einem Vorort Stuttgarts, hat dieses schwäbische Gericht seinen Namen. Seine besondere Eigenart: Die Mischung von Spätzle und Kartoffeln. Wo die Schwaben Kartoffeln doch eigentlich nicht so arg mögen. Aber der "Gaisburger Marsch" gehört


• zum Rezept Gaisburger Marsch III



Gaisburger Marsch IV



Rindfleisch und Knochen kurz abspülen. Suppengrün putzen, waschen, in Würfel und Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen. Eine halbieren und jede Hälfte mit einer Gewürznelke spicken. Alles mit dem Lorbeerblatt in einen Topf mitkochendem Wasser geben. .


• zum Rezept Gaisburger Marsch IV



Gajar Halva



(*) Jagrezucker kann durch Rohzucker aus Zuckerrohr ersetzt werden. (**) Ghee kann durch Butterschmalz ersetzt werden. Die Möhren fein raspeln und mit der Milch, der Sahne in einen grossen, fünf bis 6 Liter fassenden Topf geben. Bei grosser Hitze


• zum Rezept Gajar Halva





Seite 1 von 373

[1] 2 3 4 5 6 » »»



Web Analytics